Donnerstag, 26. Juni 2014

Super Tote die Zweite

Nachdem mir die erste "Super Tote" nach einem Schnitt von Noodlehead gut gefallen hat, habe ich direkt noch eine genäht. Diesmal mit zwei identischen Seiten:

Der uni Stoff ist eine alte Jeanshose meines Mannes und der Matruschka-Stoff ist irgendwo in meine Stoffsammlung geraten (Stoffmarkt Potsdam oder Maybachufermarkt in Berlin-Kreuzberg?)

Innen ist ein IKEA-Stoff vernäht - das gibt zusätzlich zu Vlieseline 250 und 640 noch etwas zusätzlichen Stand. 


Hier der Reisverschluss (der Breite von hier / tolle Reissverschlüsse - nähe nur damit). Mir gefällt der etwas robustere breite Endlosreissverschluss an dieser Stelle einfach viel besser. 


Innen sind die zwei unglaublich praktischen Gummizugtaschen für z.B. Trinkflasche oder Kekspackung oder so....


Die Aussentaschen lassen sich mit einem winzigen Druckknopf sichern.


Meinen Kindern gefällt sie gut - aber ich mag irgendwie den Jeansteil nicht so sehr.


Die nächste vielleicht aus schlichtem Leinen?

Sonntag, 22. Juni 2014

Super Tote von Noodlehead

Mit dieser Tasche liebäugele ich schon lange - heute endlich ein verregneter Sonntag und genug Zeit zum Nähen. Die Tasche ist sehr geräumig und lässt sich nach der Anleitung sehr leicht nähen. Ausserdem kommen schöne Stoffe hier auch gut zur Geltung:


Schwarzer Stoff: IKEA
Front: Amy Butler (gut abgelagert)
Schnitt von Noodlehead, gibt es hier zu kaufen.

Die gemusterte Seite hat eine riesige Aussentasche, die mit magnetischem Knopf verschlossen werden kann. Innen habe ich zu besseren Übersicht eine Handy-Tasche eingefügt. 


Die andere Seite hat auch eine grosse Aussentasche und ein anderes Design (damit ich die Seiten besser unterscheiden kann und nicht immer beide Seiten absuchen muss.... Diese Seite ist mit Klettverschluss zu verschliessen.


Das Hauptfach in geschlossen:


und hier in geöffnet - innen ein paar Innentaschen mit Gummizug. 



Mal sehen, wie sich die Tasche im Alltag bewährt. Schön ist sie auf jeden Fall....



Donnerstag, 12. Juni 2014

Zippy Wallet

Meine Tochter brauchte ein kleines Portemonnaie für Kleingeld und Fahrkarte. Ich hatte schon lange mit diesem Tutorial von Noodlehead geliebäugelt und konnte es jetzt endlich ausprobieren:



Ein tolles kleines Täschchen, dass sich sicher auch für viele andere Zwecke gut einsetzen lässt. Der Zeit- und Materialaufwand ist überschaubar und es eignet sich auch gut als kleines Geschenk.

Schnitt: Noodlehead
Stoff: Volksfaden Berlin und altes Lieblingschätzchen von Michael Miller (?)


Montag, 26. Mai 2014

Flohmarktfund



An einem sonnigen Sonntag auf dem Flohmarkt begegnete ich dieser Schönheit hier:




Eine winzige, batteriebetriebene alte Kindernähmaschine, die sofort mein Herz erobert hat....

Sonntag, 11. Mai 2014

Koboldtasche für den Stadtausflug

Im Internet sah ich hier einen neuen Taschenschnitt. Sofort verliebt wollte ich ihn bei Dawanda kaufen aber: entweder Vorauskasse (also warten) oder Dawanda-Gutschein (nur über 10 Euro möglich aber dann habe ich ja einen Rest von 4,80 Euro - was mache ich dann damit?).

Also habe ich mir die Fotos und die Masse angeguckt und meine Version der Tasche improvisiert:



Einen Magnetverschluss hatte ich nicht vorrätig, also hier eine Version mit Karabiner und D-Ring. 


Die Tasche hat ein unglaubliches Fassungsvermögen und trägt sich super. Perfekt für Städtetouren oder Einkaufsbummel. 

Wachstuch von Ikea, Band mit Reflektorstreifen von Baender24 Von wem die Stickdatei ist, weiss ich schon gar nicht mehr. Habe sie vor Jahren gestickt und sie wartete seitdem auf ihren Platz. 

Donnerstag, 5. Dezember 2013

Sew Together Bag

Ich nähe einfach gerne Taschen - auch wenn ich sie im Moment noch nicht dringend brauche. Dieses Modell habe ich irgendwo in den Weiten des Internet z.B. hier und hier gefunden und fand die Sew-Together-Bag  gleich schön - und so praktisch, wenn man den Nähkram mal mitnehmen möchte. 
Das Schnittmuster kann man bei Craftsy bestellen - ich habe es mir allerdings selbst ausgetüftelt - mit ein bisschen Nachdenken ist das nicht soooo schwierig - mein erstes Probemodell hatte allerdings noch diverse verbesserungswürdige Stellen.

Das ist jetzt mein zweiter Versuch und den finde ich auch gut gelungen:



    

    




Dienstag, 12. November 2013

Willkommen für unseren neuen Freund und Kurzprojekt

Eigentlich hält mich dieser junge Herr grade von allzuviel Nähen ab - Welpen müssen ja sooooo oft raus!! Das hatte ich völlig unterschätzt. Meine letzten 4 Hund kamen immer schon erwachsen zu uns und konnten dann schon länger durchhalten... Aber egal - dafür sind diese Kleinen ja so lustig....



Willkommen Fridolin!


Heute habe ich dann aber doch mal Zeit für meine Nähmaschine gefunden. Beim Stöbern auf YouTube bin ich auf Anleitungsvideos von PattyDoo gestossen. 


Hier ein Kosmetiktäschchen nach ihrem Schnitt, den ihr hier kostenfrei runterladen könnt. 




Die Anleitung ist super und sehr leicht nachzuvollziehen. Und ich habe mich mal im Paspel-Nähen versucht. Hier stehen einige Sofakissen-Projekte an und da wollte ich das mal ausprobieren.



Was mache ich jetzt nur mit dem Täschchen?


Samstag, 15. Juni 2013

Ein Charm Pack Quilt "Marmalade"




Die Blöcke sind fertig!

Jetzt muss ich mich entscheiden: Sashing-Streifen zwischen die Sterne oder nicht. Wenn ja, dann welche Farbe...

Mal sehen, was daraus wird.

Stoff: Weisse Reste diverser Projekte
2 Charm Packs "Marmalade" von Moda 
Roter Stoff von Ikea


Freitag, 31. Mai 2013

Pigalle Ottobre 4/2010

Nach einem alten Lieblingsschnitt meiner Grossen:


Sie hat bereits zwei ähnliche Exemplare in ständig anderen Grössen und liebt sie alle

Die Kragenlösung ist diesmal anders:



Die Idee habe ich mir aus dem Buch "Nähen im japanischen Stil" von Shufu To Seikatsu Sha. Sie hat sie bei einer weiten Leinentunika (2b) eingesetzt und ich finde diese Lösung einfach schön.


Als Deko eine einfache Applikation aus Stoffresten - und fertig ist das neue Lieblingsstück

Stoff: Bomull von Ikea
Schnitt: Ottobre "Pigalle" von 2010 hochgerechnet auf ca. 170
Applikation nach Ottobre.

Donnerstag, 30. Mai 2013

Es ist Erdbeerzeit...

Ich habe eine Vorliebe für kleine Täschchen - deshalb gefiel mir auch die Anleitung für "Dumplings" gleich sehr gut.

Ich fand sie über Pinterest - wie so vieles in letzter Zeit :-)

Hier also meine Version eines Erdbeer-Dumplings.





Aussen: 100 % Leinen von Modulor
Innen: Erdbeerstoffstück aus Restekiste von Frau Tulpe, Berlin
Endlossreissverschluss über Sophies Patchworkwerkstatt
Stickbild selbst improvisiert.